Hier wird kräftig gequalmt

Füssen | ha | Die sechs Wochen der 'Gewöhnungsfrist' sind abgelaufen. Ab sofort ist in den bayerischen Gaststätten mit Kontrollen zum 'Nichtraucherschutzgesetz' zu rechnen. Bis zu 1000 Euro kann es jeden Wirt und jeden Gast kosten, dem ein Verstoß zweifellos nachzuweisen ist. Doch in den Lokalen 'Moskito', 'Downtown', 'Club' und im 'Café Eichhorn' ziehen die Besucher weiter am Glimmstängel - und dies ganz legal. Denn diese vier Gaststätten sind längst 'Raucherclubs'. Ihre Mitglieder genießen in einer geschlossenen Gesellschaft den Sonderstatus, sich so viele Zigaretten anstecken zu dürfen, wie sie möchten. Um zu rauchen, muss hier keiner mehr vor die Tür.

'Moskito'-Wirtin Marion Schweiger ließ sich anwaltlich beraten, weil sie ihr Lokal weiter den rauchenden Stammgästen öffnen wollte. Über dem Eingang prangt das Schild 'Raucherclub'. An der Tür sind die Infos angebracht, die dem Nachtschwärmer unmissverständlich deutlich machen: Hier haben nur Mitglieder, die über 18 Jahre alt sein müssen, berechtigten Zutritt. 'Wir haben inzwischen 540 Clubmitglieder', sagte die Wirtin unserer Zeitung. 'Darunter sind auch Nichtraucher. Sie zählen zu den Stammgästen und wollen weiterhin hier ihre rauchenden Bekannten und Freunde in geselliger Runde treffen.'

Sicherheitsdienst kontrolliert

Für die Kontrolle sorge ein eigens engagierter Sicherheitsdienst. 'Wenn vor einem Lokal geraucht werden muss, stören die nächtlichen Gespräche im Freien viele Nachbarn. Durch unseren neu gegründeten Raucherclub ist garantiert, dass die Anwohner keiner Lärmbelästigung zu später Stunde ausgesetzt sind.' Die Daten jedes Clubmitglieds - Name, Adresse und Geburtsjahr - hat Marion Schweiger im Computer gespeichert. Das 'Moskito' will bei einer eventuellen Stichprobe durch Kontrolleure unbedingt seine weiße Weste behalten.

Auch im 'Downtown' verkehren nur noch die Mitglieder eines Clubs, die eine rote Plastikkarte als solche ausweist. Jasmin Gössl hat den ebenfalls kostenlos abgegebenen Ausweis mittlerweile an zirka 240 Personen verteilt - Tendenz steigend. 'Mir und meinen Stammgästen war das neue Gesetz von Anfang an zuwider', erzählt sie. 'Ich schließe!', sei ihre erste Reaktion gewesen. 'Doch dann haben wir nach einer Lösung gesucht. Ich habe mich beim Landratsamt informiert. Mit Gründung unseres Raucherclubs ist das Problem vom Tisch.'

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ