Kempten
«Hier machen wir Geschichte erlebbar»

«Hier machen wir 800 Jahre Stadtgeschichte an einem authentischen Ort erlebbar - diese Chance dürfen wir uns nicht entgehen lassen.» «Wenn wir bis 2020 schuldenfrei sein wollen, können wir uns solche Prestigeobjekte nicht leisten.» Dies waren im Stadtrat Donnerstagabend die beiden Kernpositionen von Befürwortern und Gegnern des Schauraums auf dem St. Mang-Platz. Am Ende stimmte eine deutliche Mehrheit von 33 Stadträten dem Projekt zu, acht waren dagegen.

Damit wird der Schauraum in den Grundmauern der Erasmuskapelle, die teilweise aus dem 13. Jahrhundert stammen, gebaut. 1,4 Millionen Euro soll die unterirdische Präsentation insgesamt kosten (wir berichteten). Wobei die Stadt auf staatliche Zuschüsse von 600000 Euro hofft. Allerdings stelle die Finanzierung, so Baureferentin Monika Beltinger, derzeit kein Problem dar: 2008 seien fünf Millionen mehr an Steuern eingegangen als geplant.

Dennoch drehte sich die kontroverse Diskussion unter den Stadträten, von denen sich immerhin 18 zu Wort meldeten, viel ums Geld. Dabei spielte das Parteibuch keine Rolle. Thomas Kiechle (CSU), Lothar Köster (SPD), Erna-Kathrein Groll (Grüne), Ullrich Kremser (FDP), Michael Hofer (ÖDP) oder Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer betonten die einmalige Chance, «die wechselvolle Geschichte der Stadt an einem historischen Ort sicht- und erlebbar zu machen».

Alexander Hold (Freie Wähler), Josef Mayr (CSU) und Regina Liebhaber (SPD) freuten sich darüber, dass mit dem Schauraum der St. Mang-Platz und die ganze Altstadt «wieder stärker in den Mittelpunkt der Stadt gerückt werden».

Den Gegnern - aus den Reihen der CSU und der Grünen - sind die archäologischen Funde zu dürftig im Vergleich zu den Kosten. «Weil die Originale nicht genug hergeben, müssen sie mit großem technischem Aufwand präsentiert werden», finden Elisabeth Brock (Frauenliste) und Harald Platz (CSU). Eduard Bühler (Grüne) und Erwin Hagenmaier (CSU) befürchten zudem große Folgekosten - mehr als die von Beltinger angegebenen 15000 Euro pro Jahr für Unterhalt und Betrieb.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen