Möggers
Heuernte wie zu Großvaters Zeiten

2Bilder

Mehr als 1000 Besucher, unter ihnen Hunderte Westallgäuer, lockte das Rösslerfest der Pferdefreunde Möggers (Vorarlberg) am Samstag auf den Pfänderrücken. Sie erlebten bei strahlendem Sonnenschein eine Heuernte wie «anno 1900», spannende Wettbewerbe mit Ein- und Zweispännern und einen Umzug mit rund 40 Pferdegespannen. Josef Prinz aus Weiler siegte im Zweispänner-Wettbewerb.

Seit 20 Jahren laden die Pferdefreunde Möggers zu ihrem Rösslerfest ein. Das Jubiläum nahm der Verein um Obmann Alois Heidegger zum Anlass, nicht nur Fahrwettbewerbe auszurichten, sondern auch einen historischen Umzug zu veranstalten. Begonnen hatte das Fest mit einer Feldmesse. Anschließend spielte der Musikverein Möggers zum Frühschoppen auf. Am Rande konnten die zahlreichen Besucher historische Arbeitsgeräte und Maschinen betrachten.

Alois Heidegger zeigte mit ihnen, wie die Heuernte zu «Großvaters Zeiten» ablief. Statt Traktoren waren seinerzeit Pferde im Einsatz. So demonstrierte Heidegger mit einer historischen Mähmaschine aus dem Besitz von Hans Achberger aus Scheidegg, wie das Mähen auf dem Feld Anfang des 20. Jahrhunderts ablief.

Sissi und Kaiser Franz-Josef

Erstmals in 20 Jahren Geschichte des Rösslerfestes gab es einen historischen Umzug. Die Teilnehmer kamen aus Vorarlberg ebenso wie aus dem Westallgäu und dem angrenzenden Württemberger Raum. Zu sehen waren historische Pferdegespanne, die vor hundert und mehr Jahren gebaut wurden. Darunter waren Arbeitsgespanne und Kutschen, die der «feinen Gesellschaft» dienten. Stilecht saßen darin «Sissi und Kaiser Franz-Josef».

In historische Gewänder hatte sich auch die Lindenberger Feuerwehr gekleidet, die mit ihrem rund 100 Jahre alten Löschwagen am Umzug teilnahm und mit Spritzwasser für Abkühlung sorgte.

Nachdem das Rösslerfest bereits eine Woche zuvor stattfinden sollte und aufgrund unsicherer Wetterprognosen verschoben wurde, hatten die Pferdefreunde am Samstag uneingeschränkt Wetterglück.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen