Kriminalpolizei
Herbert Eisenmann ist neuer Leiter des Kommissariat 1 in Kaufbeuren

Schon als Jugendlicher träumte Herbert Eisenmann davon, einmal ein Kommissariat 1 (K1) bei der Kripo zu leiten. Vor wenigen Wochen ging Eisenmanns Traum in Erfüllung: Seit 1. April steht der 53-Jährige an der Spitze des K1 in Kaufbeuren, zugleich ist er stellvertretender Kripo-Chef.

Eisenmann begann seine Laufbahn bei der Polizei mit 17. In den vergangenen fünf Jahren war er in Memmingen stellvertretender K1-Leiter. Das Innenministerium wählte ihn nun aus mehreren Bewerbern für die Leitung in Kaufbeuren aus.

Zu seinem Kommissariat gehören schwerpunktmäßig Todesfallermittlungen, Brände, Sexual-, Rauschgift- und Umweltdelikte.

Mehr zu Herbert Eisenmann finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 28.04.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020