Seeg / Ostallgäu
Helfer in der Not: Seeger suchen neue Knochenmarkspender

Freiwillige aus Seeg wollen neue Knochenmarkspender gewinnen. Eine Idee, die aus der Not geboren wurde: Denn die zwölfjährige Sophia aus Seeg leidet an einer seltenen Knochenmarkkrankheit.

Zwar konnte ihr mittlerweile dank einer Spende des kleinen Bruders geholfen werden - sie ist auf dem Weg der Besserung. Jedoch, sagt Sophias Onkel Peter Rietzler, einer der Impulsgeber der Aktion, soll auch Kranken geholfen werden, die keine Spender in der Familie haben. Eine Typisierung, so nennt sich die vorherige Untersuchung geeigneter Spender, kostet aber 50 Euro. Jetzt sei man auf der Suche nach Geldgebern und Freiwilligen, die sich in die Spenderdatenbank der Deutschen Knochenmarkspenderdatei eintragen lassen, sagt Rietzler.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen