Energie
Heizen mit Holz boomt - Gründe sind der Preis und der Hauch von Romantik

In Neubaugebieten gibt es kaum ein Haus, in das nicht eine Holzheizung, ein Kachelofen oder zumindest ein Schwedenofen eingebaut wird. Ungefähr in jedem dritten Haushalt im Ostallgäu soll mittlerweile ein Holzofen stehen - sagt die Statistik. Unbestritten: Das Heizen mit Holz liegt im Trend. Und dieser wird sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen, sagt Norbert Fischer, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Kaufbeuren.

'Man spürt das bei Neuinstallationen von Heizungen und bei Neubauten. Der Trend geht zu Holzöfen', erklärt Fischer. Auch das Zuheizen mit Holz und eine Kombination aus Solar wird immer beliebter. Besonders innerhalb der vergangenen drei Jahre habe das Heizen mit Holz stark zugenommen, nicht zuletzt auch deshalb, da die Leistung der Öfen immer besser werde.

Wie viel günstiger ist nun aber das Heizen mit Holz? Buchenscheitholz zum Beispiel kostet derzeit 5,6 Cent pro Kilowattstunde, während der Heizölpreis bei etwa 8,6 Cent pro Kilowattstunde liegt.

Den ganzen Bericht über den Trend fürs Holzheizen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 02.11.2013 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020