Immenstadt
Heimatpflege richtet ihr Augenmerk auf die Zukunft

Heimatpflege ist nichts, was nur am Althergebrachten hängt und auf ewig festgezurrt ist. Sondern der Blick geht auch in die Zukunft, damit das Allgäu mit seinen Schönheiten bewahrt wird. Vor diesem Hintergrund und mit dieser Maxime feierte der Heimatbund Allgäu am Wochenende in Immenstadt sein 125-jähriges Bestehen.

«Das Allgäu ist zu schön für diese Bauwerke.» Damit zielte der Vorsitzende Karl Stiefenhofer (Eglofs) bei einem Festakt auf Absichten an, auch im Berggebiet weitere Windkraftanlagen zu errichten. Stiefenhofer schlug beim Jubiläumsabend einen Bogen von der Gründungszeit des 1884 in Kempten als «Allgäuer Altertumsverein» aus der Taufe gehobenen Verbands bis zur heutigen Aufgabe, das Bewusstsein für die heimatlichen Werte zu bewahren.

Deswegen will die Organisation, die von Buchenberg bis Türkheim und von Ottobeuren bis Sonthofen 34 Mitgliedsvereine mit 8000 Mitgliedern umfasst, intensiver als bisher junge Menschen zum Mitmachen auffordern. Dies gab der frühere schwäbische Bezirksheimatpfleger Professor Hans Frei in seiner Festansprache als Motto vor.

In seiner Betrachtung der 125 Jahre des Heimatbunds streifte Frei durchaus kritisch auch die Zeit des Nationalsozialismus, als die Heimatvereine von der damaligen Ideologie vereinnahmt worden seien. Doch mit dem Wirtschafts-Boom der Bundesrepublik und dem zuweilen rücksichtslosen Umgang mit der Landschaft habe die Heimatpflege eine neue Aufgabe gefunden.

Lob von der Politik

Lob ernteten die Bewahrer von Tradition und Brauchtum von politischer Seite. Der Oberallgäuer Landrats-Vize Anton Klotz bescheinigte dem Verband, eine unverzichtbare Arbeit im Sinne des Gemeinschaftsbewusstseins zu leisten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen