Gymnastik für Geist macht Spaß

Pfronten | dim | 'Lesen ist der Schlüssel zur Lebensbewältigung und frei nach Thomas Edison Gymnastik für den Geist', so Schulleiter Wolfgang Türk bei der Abschlussveranstaltung des Lesewettbewerbs der Grundschule Pfronten. Dass Lesen aber auch echt Spaß machen kann, merkte man den Kindern an. Die Bühne im gut gefüllten Pfarrheimsaal war mit bunten Bildern und Bücherregalen dekoriert, in der Mitte jeweils das vortragende Kind im bequemen Omasessel. Bereits im Herbst war mit den Vorbereitungen zum Wettbewerb begonnen worden. Später hatten Klassen- und Schulausscheidungen stattgefunden.

Nachdem zunächst Kinder der von Joe Mörz geleiteten Instrumental-AG mit einer musikalischen Vorführung geglänzt hatten, durften zuerst die jüngsten Sieger ihre Kunst zeigen. Bereits die Zweitklässler Lara Brenner und Simon Seher bewiesen erstaunliche Lesefertigkeit. Das galt natürlich auch für Theresa Osterried und Kim Walter, die sich in den dritten Klassen durchgesetzt hatten. Flüssiges Lesen, Betonung und Wechsel der Tonlage gelangen bestens. Zwischendurch trug Simon Kleinpaß am Flügel drei kurze Stücke vorgetragen. 'Dem steckt der Rhythmus im Blut', meinte 'Moderator' Felix Schneider hinterher. Veronika Keller hatte sich an ein schwieriges Instrument gewagt. Sie präsentierte auf der Bühne ein Musikstück für Violine. Mit dem Kommentar: 'Über Nachwuchsmangel können die Musiker nicht klagen' sprach Felix Schneider den Zuhörern, die reichlich Beifall spendeten, aus der Seele.

Die Viertklässlerinnen Nele Böing und Barbara Dopfer boten ein 'spannendes Leseabenteuer' und entführten ins 'Reich der Delphine'. Den Dank an alle Kinder verband Konrektor Schneider mit dem Hinweis darauf, dass viele andere Wettbewerbsteilnehmer ähnlich gute Leseleistungen aufzuweisen hätten. Nachdem Lea Beyenburg zwei Klavierstücke dargeboten hatte, trat noch der den Schülern durch Vorträge bereits bekannte Kinderbuchautor Josef Koller aus Schwangau auf. Er las zwei Geschichten aus seinem Buch 'Mäuse im Schloss' und weihte seine kleinen Zuhörer ein wenig in die Geheimnisse eines Schriftstellers ein. Bevor die Gewinne des Lesequiz’ gezogen wurden, trat noch die Flötengruppe unter Leitung von Adriana Fronius mit 'Funny Tunes' auf. Bei der Gewinnverteilung bedankte sich Schulleiter Wolfgang Türk bei Irmgard Häckel und Petra Trenkle sowie bei Jurorin Claudia Stark. Die Gemeindebücherei hatte das Quiz, bei dem Fragen zu Büchern beantwortet werden mussten, organisiert. Dank ging auch an den Sponsor Raiffeisenbank, der 250 Euro beigesteuert hatte und den Autor, der kostenlos aufgetreten war.

Mit der Preisverleihung für die Lesesieger, die vom Autor Koller und dem Pfrontener Rathauschef vorgenommen wurde, ging mit dem gemeinsamen Lied 'Schule ist mehr…' eine laut Bürgermeister Beppo Zeislmeier 'wunderschöne und sehr unterhaltsame Veranstaltung' zu Ende.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019