Gute Wünsche für den Weg nach Kanaan

Kaufbeuren | AZ | Für 162 Absolventen der Sophie-La-Roche-Realschule gab es eine Entlassfeier in stilvollem Rahmen. Schwungvoll angekündigt durch die beiden Moderatoren und Zehntklässler Elisa Adam und Maximilian Stuber verglich Schulleiter Martin Sulzenbacher die Aufbruchstimmung der Abschlussschüler mit dem Auszug des Volkes Israel aus Ägypten. Nachdem nun die 'Knechtschaft des Pharaos und seiner Schergen', also des Schulleiters und seiner Lehrkräfte, ende, hoffe er sehr, dass der Weg der jungen Leute tatsächlich ins gelobte Land Kanaan führe. Dies sei nicht mit einer unbeschränkten Freiheit zu verwechseln, sondern die Absolventen sollten ihr Augenmerk auf eigenverantwortliches und sozialverträgliches Handeln richten. In pointierter Weise sprach sich der Elternbeiratsvorsitzende Mark-Oliver Felchner dafür aus, dass die jungen Leute das alte Sprichwort 'Worauf des Menschen Sinn gerichtet ist, das bestimmt seinen Wert' beherzigen und sich dessen bewusst sein mögen, dass sie selbst ihren Sinn in die richtige Richtung und somit ihren eigenen Wert bestimmen müssten. Oberbürgermeister Stefan Bosse, selbst einst Absolvent dieser Schule, betonte, dass es in diesem Sinne nun darum gehe, den erreichten Abschluss zu 'veredeln', was jeder selbst in der Hand habe.

Kritisches und Selbstkritisches

Die Schülersprecher Sonja Simon und Mark Rogers ließen ihre Schulzeit in Gedichtform Revue passieren, hoben Positives hervor und scheuten sich nicht vor manch kritischer und selbstkritischer Betrachtung. Die besten Ergebnisse erzielten Matthias Rock, Christopher Lemke, Christian Kunz sowie Sascha Müller. Eine Reihe von Schülern wurde zudem mit Ehrenurkunden wegen ihres außerordentlichen Engagements während der Schulzeit ausgezeichnet.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von musikalischen Beiträgen auf hohem Niveau. So waren das schon bekannte Schulorchester und die Rockband, beide unter Leitung von Stefan Beranek, vertreten. Aber auch die beiden Streicherklassen 5d und 6d zeigten mit ihren Musiklehrerinnen Astrid Heitz und Margit Knauer, wieviel sie gelernt hatten: Souverän gaben sie Themen aus 'Mamma Mia' und 'Titanic' zum Besten, letzteres gemeinsam mit dem von Margit Bauer geführten Schulchor. Ein Zuckerl war der umgedichtete 'Reißer' aus dem Schulmusical, der das Publikum mit dem Rap 'Im Frühtau zur Schule fallera' begeisterte. Zudem traten der Lehrerchor und eine Bläsergruppe der 10. Klassen auf. Nach dem Programm verwöhnte die Schülerfirma 'Cucina Mille Modi' unter Anleitung von Angela Kreuzer die Gäste mit einem Sommercocktailbuffet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020