Klimaschutz
Gruppe „Extinction Rebellion“ kündigt auch im Allgäu zivilen Ungehorsam an

Extinction Rebellion ist eine weltweite soziale Bewegung, die sich mit Mitteln des zivilen Ungehorsams gegen das Massenaussterben von Tieren und Pflanzen und das mögliche Aussterben der Menschheit als Folge der Klimakrise und der Vernichtung von Lebensraum einsetzt
  • Extinction Rebellion ist eine weltweite soziale Bewegung, die sich mit Mitteln des zivilen Ungehorsams gegen das Massenaussterben von Tieren und Pflanzen und das mögliche Aussterben der Menschheit als Folge der Klimakrise und der Vernichtung von Lebensraum einsetzt
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Holger Mock

Patricia Jackisch ist bewusst, dass die Polizei sie womöglich festnimmt. Doch die Oberallgäuerin nimmt das in Kauf. „Wenn wir jetzt nichts machen, sterben wir aus“, sagt sie. Die 31-Jährige ist eine von voraussichtlich mehr als 20 Allgäuern, die an diesem Wochenende nach Berlin fahren. Ab Montag wollen die Klima-Aktivisten von „Extinction Rebellion“ in der Bundeshauptstadt Straßen blockieren. Demonstrieren wie die Schüler von „Fridays for Future“ reicht ihnen nicht aus. „Wir gehen einen Schritt weiter“, sagt Jackisch. Auch die Allgäuer Gruppe von „Extinction Rebellion“ kündigt zivilen Ungehorsam an – friedlich und gewaltfrei.

Bei der Demo in Kempten trat die Allgäuer Gruppe von „Extinction Rebellion“ erstmals öffentlich in Erscheinung. Patricia Jackisch und eine Handvoll weitere Aktivisten blockierten mit anderen Gruppen parallel dazu einige Parkplätze. Einen Tag später zogen etwa 25 Klima-Aktivisten schweigend durch die Innenstadt: Beim „Trauermarsch des Artensterbens“ forderten sie einen „Systemwandel statt Klimawandel“.

Mehr über "Extinction Rebellion" erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 05.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Aimée Jajes aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019