Oberstdorf
Grüner Protest gegen Pläne zur Postschließung

Die Oberstdorfer Grünen protestieren gegen eine mögliche Schließung der örtlichen Postfiliale. Wie berichtet, will die Deutsche Post AG ihre Zweigstelle spätestens bis 2011 schließen. Die Dienstleistungen sollen an Partner wie Supermärkte oder Tankstellen übertragen werden. Von den Grünen wird dies beanstandet.

Die Post verlange hohe Lizenzgebühren, die für viele Betriebe auf Dauer nicht bezahlbar seien, meinen die Grünen in einer Pressemitteilung. Damit sei die Versorgung der Bürger und Gäste mit einer gesellschaftlichen Basisdienstleistung bedroht. Hinzu komme, dass die Post AG zu einer flächendeckenden Dienstleistung gesetzlich verpflichtet sei, wolle sie die bislang geltende Mehrwertsteuerbefreiung behalten.

Fast 3400 Unterschriften

Wie Bürgermeister Laurent Mies mitteilt, fand inzwischen im Rathaus ein Gespräch mit dem regionalen Politikbeauftragten der Post statt. Dabei übergab der Gemeindechef 3396 Unterschriften von Oberstdorfer und Gästen gegen eine Schließung der Poststelle. «Als Folge der europaweiten Liberalisierung des Postgewerbes wird die Post ihre Filialen an Dienstleister abgeben», informiert Mies.

In Oberstdorf sollen jedoch - so die Auskunft der Post - die vorhandenen Dienstleistungen erhalten bleiben. Da Oberstdorf frühzeitig mit der Post ins Gespräch gekommen sei, bestehe die Möglichkeit, gemeinsam und einvernehmlich eine möglichst reibungslose Anschlusslösung mitzugestalten, hofft der Bürgermeister.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen