Biessenhofen
«Grüner Guerillero» und eigens eingeflogene Band

Bei einem runden Geburtstag darf man es schon einmal krachen lassen. Das Solarzentrum Allgäu, Arbeitsgeber für 126 Menschen in Deutschland und China, feiert vom 2. bis zum 6. Juni 25-jähriges Jubiläum und die Einweihung des neuen Zentrallagers für Europa. Dazu hat das Solar-Unternehmen mit Sitz im Gewerbepark Biessenhofen dazu ein illustres Programm zusammengestellt.

Los geht es am Mittwoch, 2. Juni, mit einer Beachparty in einem Teil der neuen, 3200 Quadratmeter großen Lagerhalle, die das Zentrallager der Bihler-Firma «Wiosun» darstellt. «Von dort aus soll ganz Europa mit Modulen versorgt werden», erklärt Nicole Bihler, Tochter des Firmeninhabers Willi Bihler. Der Abend wird von den Bands «hellwAch» und «The Friction» musikalisch gestaltet. Letztere werden für das Jubiläum eigens aus Schanghai eingeflogen. Der Kontakt zu der Cover-Rock-Band entstand durch Willi Bihlers Reisen nach Schanghai. «Weil er dort nach der deutschen Zeit weiterlebt, geht er immer bis in die Puppen weg», erklärt Nicole Bihler. Dabei habe er das Nachtleben der Stadt und die Band kennengelernt. «The Friction» wird auch am Samstag, 5. Juni, auftreten, dann zusammen mit «Sternblut» (ab 20 Uhr).

Musik und Politik

Der Tag beginnt allerdings musikalisch mit einem Frühschoppen um 10 Uhr. Ab 14 Uhr erwartet Nicole Bihler dann «ein weiteres Highlight». Der Grünen-Politiker Sepp Daxenberger wird einen Vortrag zum Thema «Energiewende» Klimaveränderung und aktuelle Entwicklungen am Solarmarkt» halten. «Mein Vater hat ihn mal kennengelernt. Das ist ein bodenständiger Mann und ein hervorragender Redner», meint Nicole Bihler.

Vortrag über Klimaschutz

Auch der Sonntag, 6. Juni, beginnt mit einem Frühschoppen und geht mit einem Vortrag weiter. Ab 14 Uhr wird Ex-Fernsehmoderator Franz Alt über «Sonnige Aussichten - Wie Klimaschutz ein Gewinn für alle wird» sprechen. Auf dem Ausstellungsgelände werden während der Jubiläumstage Produktionsvorführungen und Rundgänge angeboten.

Als Kinderprogramm mit Betreuung gibt es Kinderschminken, Spielmobil und Hüpfburg. «Kinderprogramm ist eigentlich untertrieben. Das ist mehr Kinderparadies», verspricht Bihler, die für gutes Wetter während des Jubiläums sogar «einen Sonnentanz aufführen würde», wie sie lachend sagt.

Zum Jubiläum nicht fertig wurde der geplante, dreistöckige Verwaltungsturm mit Besucherzentrum, Büros und Dachterrasse samt Ausstellung von Solarmodulen. Bei der Planung habe es Probleme gegeben, so Bihler, die mit einer Fertigstellung im Herbst dieses Jahres rechnet. (bs)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen