Allgäu
Grüne stellen EU-Subventionen für Allgäuland-Käsereien in Frage

Nach der Veröffentlich der EU Agrarsubventionen hagelt es Kritik von Seiten der Grünen an der Allgäuland Käserei. Die Grünen Abgeordnete Christine Kamm äußerte Unverständnis dafür, dass scheinbar erst Fördermittel abgegriffen und dann Betriebsteile stillgelegt würden.

In einer Presseerklärung werden rund 500.000 Euro an EU Fördermitteln für die Allgäuland Käsereien aufgeführt. Dadurch sollten Produktivität und Rentabilität der Land und Ernährungswirtschaft verbessert, der Absatz landwirtschaftlicher Erzeugnisse und vorhandene Arbeitsplätze gesichert sowie neue geschaffen werden.

Sollten jetzt Betriebsteile stillgelegt werden, wird laut den Grünen ganz klar das Förderziel verfehlt. Nun müsse die Rechtmäßigkeit der Fördermittelvergabe hinterfragt werden, so die Grünen Abgeordnete Christine Kamm

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ