Lindau
Grüne setzen sich öffentlich für Kombilösung im Lindauer Bahnhofsstreit ein

Beim Streit um den zukünftigen Bahnhofsstandort in Lindau setzt sich der Kreisverband der Grünen in Lindau jetzt noch einmal öffentlich für die Kombilösung ein. Diese sieht vor, dass der Inselbahnhof erhalten bleibt und zusätzlich in Lindau-Reutin eine kleine fernverkehrstaugliche Station errichtet wird. In einer Pressemitteilung erklären die Grünen, mit der Kombilösung würde echte Mobilität entstehen.

Zum einen könnten Reisende bequem bis ins Stadtzentrum fahren, zum anderen würde der Autoverkehr in der Innenstadt reduziert. Am 11. Dezember entscheiden die Lindauer Bürger in einem Ratsbegehren über die Kombilösung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen