Allgäu
Grüne attackieren CSU und FDP rund um den Existenzkampf der Milchbauern

Der Allgäuer Grünen Landtagsabgeordnete Adi Sprinkart übt im Zusammenhang mit den Michlbauern scharfe Kritik an CSU und FDP. So würden beide Parteien laut Sprinkart die Milchbauern in ihrem Existenzkampf alleine lassen: Die CSU Minister Aigner und Brunner würden nach Angaben der Grünen eine Schaufensteraktion nach der anderen betreiben.

Die FDP hingegen habe die Milchbauern schon längst aufgegeben. Diese setze statt auf die Landwirte wie üblich ganz radikal auf den freien Markt kritisiert Sprinkart als agrarpolitischer Sprecher seiner Partei. Statt zu helfen würden die bäuerlichen Familien im Allgäu und in ganz Bayern im Regen stehen gelassen. Er forderte die CSU Minister auf endlich ihre Hausaufgaben zu machen und das Einkommen der Bauern zu verbessern. Hier schlug er die Abschaffung der so genannten Saldierung vor wie es andere EU Länder bereits vorgemacht hätten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen