Großes Potzenial in Biomasse- und Biogasanlagen

Der Allgäuer Staatssekretär Gerd Müller sieht in Biomasse- und Biogasanlagen großes Potenzial für das Allgäu. Vor dem Hintergrund des für 2022 geplanten Atomausstiegs hatte Müller am Vormittag gemeinsam mit dem Verein renergie Allgäu in Kempten zum Energiegespräch geladen. Dabei machte er deutlich, dass man für die Landwirte im Bereich Biomasse/Biogas seitens der Politik Anreize schaffen möchte. Damit die alternativen Energien ausgebaut werden können, brauche es unterdessen auch die Unterstützung der Bevölkerung. Man dürfe laut Müller nicht den Atomausstieg fordern, sich dann aber beispielsweise gegen das Aufstellen von Windkraftanlagen wehren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen