Bodensee
Großeinsatz der Einsatzkräfte mit Booten und Hubschrauber in Vorarlberg: 83 Retter suchen Nacktschwimmerin

Ein Großeinsatz der Polizei und weiterer Rettungskräfte auf dem Bodensee in der Nähe von Hard (Vorarlberg) ist glücklicherweise ein Fehlalarm gewesen - für die Gesuchte endete er aber auf eher peinliche Weise.

Eine 57-jährige Vorarlbergerin war mit ihrem Lebensgefährten in einem Boot von Hard aus auf den Bodensee hinaus gefahren und dort allein schwimmen gegangen - wie üblich nackt. Anders als sonst kam sie nach zwei Stunden aber nicht zum Boot zurück, weshalb sich ihr Lebensgefährte Sorgen machte und die Rettung alarmierte. 83 Einsatzkräfte aus Deutschland und Österreich rückten aus - mit sieben Booten, 14 Fahrzeugen und einem Hubschrauber suchten sie nach der Frau.

Wie die gesuchte Frau schließlich wieder auftauchte, erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 10.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen