Memmingen
Größte Investition in der 304-jährigen Geschichte

Die größte Investition in der 304-jährigen Unternehmensgeschichte hat die Memminger Firma Goldhofer AG getätigt: Der weltweit bekannte Hersteller von Transportfahrzeugen hat acht Millionen Euro in eine umfangreiche Betriebserweiterung investiert. Dazu gehören zwei neue Hallen (4000 und 1000 Quadratmeter), ein Verwaltungsgebäude sowie 500 neue Parkplätze.

Dies alles wurde nun offiziell eingeweiht. Vorstandsvorsitzender Stefan Fuchs sagte bei der Feierstunde, Weltmarktführer Goldhofer werde zum 31. Juli 2009 sein bislang bestes Geschäftsjahr abschließen. Der Umsatz der Aktiengesellschaft belaufe sich auf rund 240 Millionen Euro. Das Unternehmen sei schuldenfrei und verfüge derzeit über ein Eigenkapital in Höhe von 40 Millionen Euro.

Nach wie vor ohne Kurzarbeit

Die Firma komme nach wie vor ohne Kurzarbeit aus, betonte der Chef des Goldhofer-Vorstandes. Der Belegschaft gehören laut Fuchs derzeit 850 Mitarbeiter an, 180 von ihnen seien Leiharbeiter.

Die weltweite Krise habe freilich auch bei Goldhofer ihre Spuren hinterlassen, räumte Fuchs ein: «Nächstes Jahr werden wir wohl etwas runterfahren müssen. Aber dann wollen wir konsolidiert in die nächste Wachstumsphase durchstarten.»

Goldhofer feierte aber nicht nur mit zahlreichen Ehrengästen aus Wirtschaft und Politik, sondern auch mit seinen Mitarbeitern: Zum Familientag kamen rund 4000 Besucher. Ehrengästen wie Angehörigen der Goldhofer-Familie wurden historische und moderne Fahrzeuge der Firma präsentiert: Darunter befanden sich der weltweit längste Tieflader mit zehn Achsen und der größte Flugzeugschlepper der Welt mit 1360 PS. Dieser wird für den Airbus A 380 verwendet.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019