Kommunalpolitik
Gremium will mehr Ruhebänke in Memmingen

Der Memminger Seniorenbeirat hat sich wieder zusammengerauft: «Es läuft jetzt rund», sagt Christiane Wilhelm, Seniorenreferentin des Stadtrats und Mitglied in dem Gremium. Zu Jahresbeginn hatte sie über «Bremsklötze in den eigenen Reihen» geklagt. Auch andere Mitglieder sprachen von Spannungen, die die Arbeit erschwerten (wir berichteten).

Es gebe «unterschiedliche Meinungen, unterschiedliche Zielsetzungen und unterschiedliche Ansprüche, was das Tempo anbelangt», hatte Wilhelm in einem Gespräch mit unserer Zeitung moniert. Inzwischen hätten zwei Sitzungen des Beirats stattgefunden, «in denen über die Problematik diskutiert wurde», so die Seniorenreferentin. «Es herrschte die einhellige Meinung, dass letztes Jahr nicht gut gelaufen ist und wir uns verbessern müssen.»

Die Atmosphäre im Seniorenbeirat habe sich «bestens entwickelt», betont Erika Winterwerb, die dem Gremium ebenfalls angehört. Man habe sich auch darauf verständigt, weniger Punkte auf die Tagesordnung zu nehmen, aber dafür die einzelnen Themen intensiver zu bearbeiten. «Eins nach dem anderen, dann läuft es», sagt Winterwerb. «Jeder wird angehört und bringt seine Ideen ein», ergänzt Wilhelm.

Zu den Zielen, die sich der Seniorenbeirat für heuer gesteckt hat, gehört die Einführung eines Seniorenbusses. «Er könnte ältere Menschen, die Veranstaltungen besuchen wollen, abends von den Stadtteilen ins Zentrum bringen», so Wilhelm. Zudem will das Gremium erreichen, dass in Memmingen mehr Ruhebänke aufgestellt werden. Denn beispielsweise könne sich ein Fußgänger, der mit schweren Einkaufstaschen vom Wochenmarkt komme und im Memminger Osten wohne, nicht zwischendurch auf einer Bank ausruhen. Darum sollten Sitzgelegenheiten bei der Unterführung in der Augsburger Straße installiert werden, so Wilhelm.

Der Seniorenbeirat spricht sich auch dafür aus, einen sogenannten Kulturpass zu schaffen. Damit sollen ältere Menschen, gerade sozial Schwächere, verbilligten Eintritt in Theater oder Kino bekommen. Eine weitere Idee ist, einen Fitness-Parcours für Senioren einzurichten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen