Memmingen
Gottesdienst im Kinosaal

Wird aus dem ehemaligen Union-Kino eine Kirche? Diese Frage stellen sich Passanten, die an dem Gebäude in der Maximilianstraße ein Schild der Neuapostolischen Kirche gesehen haben. Die Antwort lautet: nein. Die Religionsgemeinschaft feiert ihre Gottesdienste nur vorübergehend in dem ehemaligen Kino. Das Kirchengebäude in der Zeppelinstraße wird gerade renoviert und die leer stehenden Räume dienen als Ausweichquartier. Wo früher die Leinwand war, steht jetzt ein Altar. Laut Dr. Erich Müller, Sprecher der Neuapostolischen Kirche, wird die Kirche behindertengerecht gemacht und für hohe Schneelasten gerüstet. So wird ein Aufzug eingebaut und der Dachstuhl verstärkt. Zudem lässt die Kirchengemeinschaft zum Beispiel den Nebensaal zu einem Konferenz- und Präsentationsraum mit Beamer umgestalten und die Pfeifenorgel generalüberholen.

Zukunft des Gebäudes unklar

Voraussichtlich sollen die Gottesdienste am Sonntagvormittag und Mittwochabend noch bis Februar oder März in dem früheren Filmtheater stattfinden. Laut Müller hat die Glaubensgemeinschaft das Kino zu diesem Zweck renoviert und mit einer neuen Lichtanlage und Stühlen ausgestattet.

Der abgeschrägte Boden, der Filmeliebhaber über Vordermanns Kopf blicken ließ, ist zwar noch da, aber Polstersessel befinden sich in dem ehemaligen Lichtspielhaus schon seit Frühjahr nicht mehr. Sie wurden abgebaut, als im März nach 70 Jahren Memminger Kinogeschichte der Vorhang fiel: Betreiberin Irene Zeidler schloss das Union wegen rückläufiger Besucherzahlen und verkaufte das Gebäude samt des benachbarten ehemaligen Eckhoferhauses an die Stadt Memmingen. Die Konkurrenz durch das Großkino beim Autobahnkreuz war zu groß.

Laut OB Dr. Ivo Holzinger ist noch nicht klar, was mit den Gebäuden geschieht. Wahrscheinlich werde das Areal «Teil einer Gesamtmaßnahme». Die Stadt habe vor, den Bereich westlich der Bahnhofsstraße zu sanieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen