Immenstadt
Glücksgefühl nach Sieg gegen Favoritin

3Bilder

Im Immenstädter Hofgarten ist diese Woche volle Konzentration gefragt. Schachspieler kämpfen bei den 80. bayerischen Schach-Einzelmeisterschaften noch bis zum Sonntag, 30. August, um die Krone im Freistaat.

Dabei kam es bereits in den ersten Tagen zu überraschenden Ergebnissen. Der amtierende bayerische Meister, Boris Grimberg vom TSV Haunstetten kassierte gegen Thomas Lentrodt vom FC Bayern München eine Niederlage. Zudem setzte sich die Lokalmatadorin Simone Schneider vom SF Buchenberg in ihrer Auftaktbegegnung gegen die Titelverteidigerin Anita Zwetz vom TSV Kareth-Lappersdorf durch (wir berichteten).

Keine Chancen ausgerechnet

Die 46-jährige Zahntechnikerin, die seit sechs Jahren im Allgäu lebt, hatte sich für diese Partie gegen die haushohe Favoritin im Vorfeld keine Chancen ausgerechnet. Kampflos untergehen wollte sie allerdings nicht. Ihr Vorsatz lautete, «ein schönes Spiel zu zeigen».

Das ist ihr auch gelungen, allerdings nicht ohne ein gewisses Maß an Aufregung. Selbst beim finalen Zug, der ihr letztendlich den Sieg einbrachte, überlegte sie zunächst, ob ihre Gegnerin nicht doch noch eine Abwehrchance hätte, erinnert sich Simone Schneider. «Das euphorische Gefühl war aufgrund des überraschenden Sieges sehr groß», sagt die Buchenbergerin. In den darauf folgenden Partien musste sie sich allerdings der Dritt- und Fünftplatzierten des Vorjahres geschlagen geben. «Sie waren einfach stärker als ich und haben meine Fehler konsequent ausgenutzt.»

Die gebürtige Sächsin, die seit sechs Jahren im Allgäu lebt, begann in ihrer Heimat bereits im Alter von neun Jahren mit dem Schachspiel. «Das geistige Duell mit seinen vielfältigen Herausforderungen reizt mich einfach», sagt Simone Schneider. Ihren größten Erfolg feierte sie in ihrer ehemaligen Heimat als sie bei den DDR-Meisterschaften im Schnell-Schach den fünften Platz belegte. Für ihre erste Teilnahme an der bayerischen Schach-Einzelmeisterschaft hat sich Simone Schneider vorgenommen, ihren gesetzten neunten Rang zu verteidigen, oder sogar um ein bis zwei Plätze zu verbessern.

Wie stark die Damen sind, zeigt sich aber auch an Elena Levushkina. Die Spielerin des SC Tarrasch 45 München tritt als einzige Dame in der allgemeinen Klasse gegen 37 Herren an. Sorgen bereitet Levushkina diese Ausgangssituation allerdings nicht, da sie sie bereits gewöhnt ist. Die stärkste Schach-Dame Bayerns spielt nämlich hauptsächlich gegen männliche Konkurrenz.

Den größten Unterschied hat sie daher auch schnell auf den Punkt gebracht: «Männer kämpfen bis zum Ende, vor allem wenn es gegen eine Frau geht», bemerkt die Blondine scherzhaft. Dennoch lautet ihr Ziel, sich einen der ersten zehn Plätze und somit die Qualifikation für die nächste bayerische Schach-Einzelmeisterschaft zu sichern.

Mehr Interesse wecken

Der Schachklub Immenstadt hofft als Ausrichter der Meisterschaft darauf, im Allgäu noch mehr Interesse für die Denksportart zu wecken, verrät der 1. Vorsitzende, Harry A. Riegger. Während der Club mit der Teilnehmerzahl bei den Meisterschaften «sehr zufrieden» ist, hätten sich die Verantwortlichen bei den 1. Immenstädter Open, die parallel dazu ausgetragen werden, allerdings mehr Zuspruch erhofft.

Dennoch zieht der Vorsitzende ein positives Zwischenfazit. Favoriten kristallisieren sich zu diesem frühen Zeitpunkt allerdings noch keine heraus. «Da muss man die Entwicklung abwarten», betont der 1. Bundesspielleiter des Bayerischen Schachbundes, Wolfgang Fiedler.

Beginn Der Meisterschaften im Hofgarten ist täglich um 13.30 Uhr. Am Sonntag beginnen die Spiele um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen