Glücklicher Tag mit guten Neuigkeiten

Von Manfred Jörg | Memmingen Der Schulchor sang nicht zufällig 'Oh happy day' und 'Good news'. Denn für das Vöhlin-Gymnasium war das gestern ein glücklicher Tag mit guten Neuigkeiten: Wurde doch die lange ersehnte neue Aula feierlich eingeweiht (siehe auch Infokasten).

Nach dem Spatenstich im November 2006 sollte sie eigentlich schon im vergangenen Jahr fertig sein. 'Doch schon mit dem Bau wurde später begonnen, als eigentlich geplant war', sagte Studiendirektor Günther Schädle gestern gegenüber der MZ.

In der Folge seien einige Faktoren zusammengekommen, die für die Verzögerung gesorgt hätten. 'Dazu zähle ich unter anderem auch eine gewisse Schwerfälligkeit der zuständigen Behörden', so Schädle.

Bei der Einweihung mit zahlreichen Vertretern der Politik und des öffentlichen Lebens schoss auch so mancher Redner einen ironischen Pfeil in die gleiche Richtung ab. Aber es gab auch Lob und Schulterklopfen. Allgemein herrschte große Einmütigkeit, dass es sich nun um einen Grund zum Feiern handle.

Hackers Hartnäckigkeit

So sah es auch Schulleiter Burkhard Arnold. Er betonte mit Blick auf seinen anwesenden Vorgänger Gerhard Hacker: 'Deiner Hartnäckigkeit haben wir es zu verdanken, dass wir heute hier sitzen.' Doch auch Günther Schädle habe 'ganz wesentlich zum Gelingen des Projekts beigetragen'. Der Elternbeirat und der Förderverein dürften in diesem Zusammenhang ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Schädle, Arnold und Elternbeirats-Vorsitzende Ursula Krause wiesen darauf hin, dass nach der Sanierung des Nebengebäudes und der Einweihung der Aula mit Aufzug und Verbindungssteg zwei bedeutende Bauabschnitte abgeschlossen seien. Der wichtige dritte stehe aber noch bevor: Dabei geht es um den Umbau und die Sanierung des Hauptgebäudes.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger versicherte, dass die Stadt als Sachaufwandsträger für die Schulen stets 'alles machen will, was nötig ist'. Doch sehe sie sich auch immer wieder mit 'eklatanten Kostensteigerungen' und mit einem 'furchtbaren Zeitdruck' konfrontiert, zum Beispiel beim Neubau der staatlichen Realschule.

Dennoch: Wer in Schulen investiere, der tue etwas für die Zukunft unserer Gesellschaft. Da waren sich Landwirtschaftsminister Josef Miller und Ministerialbeauftragter Hubert Lepperdinger einig.

Der ausführende Architekt Dr. Wolfram Arlart sagte, ihm sei eine leichte, luftige und lichtdurchflutete Konstruktion am Herzen gelegen, die von geistiger Offenheit zeuge. Von mehreren Seiten wurde ihm bescheinigt, dass ihm das mustergültig gelungen sei.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019