Computer-Programm
Globe Spotter erspart Stadtverwaltung Kempten viel Arbeit

Um Straßen und Plätze zu vermessen, müssen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung jetzt nicht mehr ihren Schreibtisch verlassen. In der Verwaltung nutzen mittlerweile rund 100 Beschäftigte ein neues System namens 'Globe Spotter'.

Auf ihren Computern lassen sich 360-Grad-Kugelbilder abrufen. Ob Häuser, Straßen, Bäume - alles lässt sich am Bildschirm vermessen und in städtische Dateien übernehmen.

'Das System funktioniert ähnlich wie Google Streetview, aber viel genauer', hieß es im Finanzausschuss. Mit der Maus lässt sich der Blickwinkel auf die jeweilige Situation verändern, auch Schwenks nach oben und unten sind innerhalb der Kugel möglich. Die Vorteile liegen auf der Hand: Etliche Ortsbegehungen lassen sich vermeiden, was viel Zeit spart.

Den ganzen Bericht über das System "Globe Spotter" finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 09.12.2013 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen