Allgäu
Gleisbau: Busse statt Züge, keine Tickets übers Internet

Busse statt Züge heißt es derzeit in vielen Teilen des Allgäus. Denn die Deutsche Bahn (DB) saniert ihre Gleise und hat deshalb etliche Linien in der Region über einen mehr oder weniger langen Zeitraum gesperrt (siehe Grafik). Die neueste Pressemitteilung der DB besagte gestern, dass demnächst auch zwischen Immenstadt und Hergatz gearbeitet wird. Vom 14. bis 20. Mai werden deshalb dort die Regionalverkehrszüge durch Busse ersetzt. Betroffen sind zudem die ALEX-Züge zwischen Immenstadt und Lindau. Zwei Fernzüge werden über Memmingen umgeleitet, der Halt in Kempten entfällt.

«Leider keine Strecke gefunden»

Bemerkbar machen sich die Bauarbeiten an den Gleisen aber nicht nur in Form des Schienenersatzverkehrs. Auch bei der Ticketbuchung im Internet bekommen Bahnkunden sie zu spüren: Schnell ins Netz, online eine Monatskarte ordern und mit dem Zug von Pfronten nach Kempten fahren. So einfach hatte sich ein Ostallgäuer Zugfahrgast das vorgestellt. Aber weit gefehlt: Denn auf der Internetseite der Deutschen Bahn bekam er nur die Mitteilung: «Leider konnte zu ihrer Anfrage keine Strecke gefunden werden. Möglicherweise ist Ihr Reisewunsch an einem Datum, an dem Start oder Ziel gar nicht oder nicht mit dem gewählten Verkehrsmittel angefahren werden.» Der Mann war erstaunt. Schließlich gibt es doch ganz offensichtlich eine Bahnverbindung zwischen Pfronten und Kempten.

Auch über eine Servicenummer erhielt der Pfrontener nach eigenen Angaben keine Hilfe - geschweige denn die von ihm gewünschte Karte.

Warum das Service-Center den Mann nicht weiterbrachte, kann sich eine Sprecherin der Deutschen Bahn auch nicht erklären, dafür weiß sie aber über die Meldung auf der Internetseite bescheid. «Tickets für die Verbindung Pfronten - Kempten können gerade nicht online gebucht werden, weil auf der Strecke gebaut wird und keine Züge verkehren», erklärt sie auf Anfrage. Die Buchungssysteme seien eng mit den aktuellen Fahrplänen verbunden und berücksichtigen Veränderungen wie Baumaßnahmen zeitnah. Gibt man ein Datum nach dem Ende der Arbeiten ein, ist eine Ticketbestellung über Internet wieder möglich. Die Wahl des Verkehrsmittels «Bus» ist in der Online-Buchungsmaske nicht vorgesehen.

Alternative: Abo-Center

Sollte der Kartenkauf nicht über die Homepage der Deutschen Bahn funktionieren, stehe dem Kunden das Abo-Center in Landshut zur Verfügung. «Darüber ist eine Ticketbuchung immer möglich», so die Bahnmitarbeiterin.

Erreichbar ist das Abo-Center über die Telefonnummer 01805/088011 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz).

Informationen zu den Bauarbeiten unter www.bahn.de/bauarbeiten

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen