Kirche
Gläubige in Kempten sind gegen die Versetzung von Pfarrer Aleksander Gajewski

Große Aufregung bei katholischen Gläubigen in Kempten: Die Augsburger Kirchenleitung will den Pfarrer von St. Ulrich, Aleksander Gajewski, zwangsweise versetzen. Auslöser dafür ist der Plan, St. Ulrich, Lenzfried und Mariä Himmelfahrt zu einer Pfarreiengemeinschaft Kempten-Ost zusammenzuführen, da Pfarrer Thomas Hagen Mariä Himmelfahrt verlassen will.

'Die Erfahrungen zeigen', heißt es in einem Schreiben der bischöflichen Verwaltung, dass dabei 'in der Regel eine Neubesetzung sinnvoll ist'. Die Pfarrgemeinderäte von St. Ulrich und Lenzfried wollen dies allerdings nicht akzeptieren und ihren 'beliebten Seelsorger, der immer für uns da ist, behalten', sagt Mitglied Christian Wilhelm.

Die Stelle des Pfarrers für die neue Pfarreiengemeinschaft soll bereits im nächsten Amtsblatt der Diözese ausgeschrieben werden, weiß der Kemptener Dekan Dr. Bernhard Ehler. Er war lange Mitglied einer Personalkommission und kann die bischöfliche Entscheidung nachvollziehen.

Mehr über die Versetzung und was die Gläubigen dagegen unternehmen wollen, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 19.11.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen