Aufruf
Gewerkschaftsbund sagt Neonazis den Kampf an

2Bilder

Für den Vorstand der Region Allgäu-Donau-Iller des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) steht fest: Der Kampf gegen Neonazis muss im Jahr 2012 ein Schwerpunkt aller demokratischen Kräfte werden. Weil neben den öffentlichen Auftritten der NPD 'der braune Sumpf auch in unserer Region unter der Oberfläche kräftiger brodelt, als uns allen lieb sein kann', hat sich der DGB-Regionsvorstand mit diesem Thema auseinandergesetzt. Das teilte der Regionsvorsitzende Werner Gloning mit.

Laut Gloning könne sich im Internet 'jeder unter www.bayern-gegen-rechtsextremismus.de informieren, wo es in der Region entsprechende Aktivitäten gibt'. Der DGB-Regionsvorstand sei sich einig, dass Gegenaktionen bei NPD-Veranstaltungen sehr zu begrüßen seien.

Die Gewerkschaft teilt mit, dass dies auch für ein NPD-Verbot gelte. Schon allein, weil dann der 'Skandal beendet wird, dass diese Gestalten ihr Unwesen auch noch über Wahlkampfkostenerstattungen, also mit unseren Steuergeldern, finanzieren können'.

'Reale Gefahr für die Demokratie'

Laut DGB müssen die Mordaktionen des NSU ('Nationalsozialistischer Untergrund') auch den Letzten davon überzeugt haben, dass es nicht nur um die 'Umtriebe einiger ewig Gestriger und Verwirrter' gehe, sondern 'um eine reale Gefahr für unsere Demokratie und unsere humane Zivilgesellschaft'.

Gloning: 'Die Kultur des Wegschauens und des Herunterspielens, die in unserer Region oft als Mittel im Umgang mit den rechtsextremen und neonazistischen Gruppierungen praktiziert worden ist, muss durch massives Hinschauen und eine offensive Auseinandersetzung mit deren menschenverachtendem Gedankengut ersetzt werden.

Im Elternhaus, in der Schule, am Arbeitsplatz, in den Vereinen und überall dort, wo sich in der Region Menschen treffen. ' Der DGB lade 'alle demokratischen Kräfte zur Mitarbeit' ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen