Kempten
Gewaltkriminalität: «Täter anbrüllen»

2Bilder

Es kann immer und überall passieren: Jeder kann Opfer einer Gewalttat werden oder aber plötzlich mit einem Angreifer konfrontiert sein, der andere Menschen attackiert. In den vergangenen Monaten haben Gewalttaten wiederholt für Schlagzeilen gesorgt - nicht nur in Großstädten, sondern auch in der Region.

Im Allgäu hat das Kuratorium Sicheres Allgäu (KSA) sich jetzt zu Wort gemeldet und Verhaltensregeln zum Einschreiten gegen Gewalttäter veröffentlicht.

«Wir wollen damit eine Diskussion anstoßen und die Menschen für das Thema sensibilisieren», erklärt Gerhard Dambeck, Mitglied im Kuratoriums-Vorstand und früherer Amtsgerichtsdirektor in Kempten. «Es muss heutzutage immer mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Gleichwohl gilt: mögliche und zumutbare Hilfe zu unterlassen, ist unsozial und gegebenenfalls sogar strafbar.» Er schränkt aber auch ein: «Patentrezepte gibt es natürlich nicht.»

Jeder Fall sei anders gelagert und das Verhalten eines Aggressors sei meist nicht oder nur schwer vorhersehbar.

Dambeck ist nach eigenen Worten der Ansicht, dass sich jeder gedanklich mit der Situation auseinandersetzen sollte, dass er mit einem Gewalttäter konfrontiert werden könnte - als beobachtender Dritter oder als Opfer.

Vor sechs Jahren gegründet

Das KSA ist vor sechs Jahren gegründet worden und hat sich laut Satzung unter anderem zum Ziel gesetzt, Gemeinsinn und Mitverantwortung für die Sicherheit in allen Schichten der Bevölkerung zu fördern.

Das Kuratorium Sicheres Allgäu zeichnet alljährlich Menschen aus, die sich besonders couragiert verhalten und damit dazu beigetragen haben, dass Straftaten aufgeklärt werden konnten oder Opfern geholfen wurde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen