Darmkeim
Gesundheitsamt registriert drei EHEC-Erkrankungen im Oberallgäu

Drei Fälle von EHEC führt das Gesundheitsamt derzeit im Oberallgäu und in Kempten auf. Ein schwerer Verlauf sei glücklicherweise nicht darunter, beruhigt Brigitte Klöpf vom Landratsamt. Deshalb musste bislang auch kein Patient ins Krankenhaus.

Wo sich die drei hiesigen Patienten - darunter ein Urlaubsgast und ein Mädchen - angesteckt haben, sei nicht einfach zu sagen. Mitarbeiter des Gesundheitsamts haben die Patienten laut Klöpf nach Nahrungsmitteln und anderen Dingen befragt - und sie vor allem auch auf die richtigen Hygienemaßnahmen hingewiesen.

Keine Rohkost in Schulen

Damit sich der EHEC-Erreger nicht weiter ausbreitet, hat etwa die Dienstleistungsgruppe Lattemann & Geiger bereits vorige Woche einen Krisenstab eingerichtet - das Oberallgäuer Unternehmen beliefert unter anderem Einrichtungen des Gesundheits- und Bildungswesens mit Speisen. Dabei wird seither << auf die rohe Verwendung der unter Verdacht stehenden Gemüsesorten (Gurken, Tomaten und Salat) verzichtet >>, heißt es in einer Mitteilung. In Betriebskantinen werde in Aushängen auf die aktuelle Lage hingewiesen. << Jedoch wird dort weiterhin rohes Gemüse angeboten und dem Gast die Entscheidung über den Verzehr frei überlassen. >>

Notwendige Vorsicht oder übertriebene Angst? << Ich habe letztens beim Bäcker eine Seele mit Gurke gegessen und mir schon gedacht: Hoffentlich ist die sauber >>, erzählt Michael Renner. Der Schulleiter des Immenstädter Gymnasiums macht sich aber keine Sorgen, dass in der Schulmensa der gefährliche EHEC-Erreger auftauchen könnte. << Dort gibt es keine Rohkost, sondern nur Essen, das vorher erhitzt wird. >>

Wie aber bekommen hiesige Obst- und Gemüsehändler die Ängste der Bevölkerung zu spüren? << Man merkt, dass die Leute momentan weniger Obst und Gemüse kaufen >>, sagt Horst Thuy.

Dabei bezieht der Geschäftsführer von Obst Häusler in Immenstadt beispielsweise seine Gurken von der Insel Reichenau im Bodensee sowie seine Blattsalate von der Gartenbauzentrale Gundelfingen - << alles ausschließlich zertifizierte Betriebe >>. Die Bauern dort haben mehrere Produkte auf EHEC testen lassen. Das Ergebnis: negativ. Seine Kunden kann Thuy << nur informieren, und zwar sachlich >>.

Sonja Trautmann hingegen hat beobachtet, << dass die Leute anfangs zwar weniger Gurken und Salat gekauft haben >>, berichtet die Inhaberin von Früchte Frick in Sonthofen. Ihre Kunden würden inzwischen aber wieder << ganz normal kaufen >> und seien sogar eher genervt von der Hysterie, die momentan verbreitet werde.

Auch Eberhard Neuhofer denkt überhaupt nicht daran, Salate von seiner Speisekarte zu nehmen: << Unsere Gäste essen mindestens genauso viel davon, wenn nicht sogar etwas mehr als sonst >>, schildert der Inhaber des Restaurants Carpe Diem in Immenstadt. Obst und Gemüse bezieht er ebenfalls von der Insel Reichenau.

Lage in Kliniken ruhig

In den Kliniken im südlichen Oberallgäu ist die Lage nach Angaben von Pressesprecher Christian Wucherer bislang ruhig. Eine Anfrage gestern Nachmittag in Immenstadt und Oberstdorf habe ergeben, dass dort bisher kein EHEC-Fall behandelt worden sei. Es würden sich zwar immer wieder Patienten mit Durchfallerkrankungen dort melden. Das sei in dieser Jahreszeit aber ganz normal. << Im Moment ist alles völlig unauffällig >>, sagt Wucherer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen