Medizin
Gesellschaft will am Klinikum Kaufbeuren ein privates Krankenhaus für Herzchirugie einrichten

Eine Gruppe von vier Investoren möchte am Kaufbeurer Klinikum eine Herzchirurgie eröffnen und betreiben. Die Patienten sollen in den Räumen der Privatstation Casa Medica versorgt werden.

Operiert würde aber in den bestehenden Sälen des Klinikums, auch die Intensivstation soll genützt werden. Wie Dr. Dr. Reinhold Altendorfer, einer der vier Investoren, betont, entstünden dem Klinikum dadurch keinerlei Kosten, es müsste letztlich nur 'Ja' zu der ganzen Sache sagen.

Doch Dr. Philipp Ostwald, Vorstand der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, ist skeptisch. Er betont, dass die bayerische Staatsregierung möchte, dass hoch spezialisierte Medizinangebote wie etwa die Herzchirurgie in Zentren stattfinden. 'Wir haben in puncto Herzchirurgie eine enge Zusammenarbeit mit Augsburg', so Ostwald weiter. 'Dort werden unsere Patienten operiert.' Und das solle auch so bleiben.

Den ganzen Bericht dazu, warum beim Klinikvorstand Skepsis gegenüber einer Herzchirugie herrscht, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 01.06.2013 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen