Biessenhofen
Gesang als «wichtiger Baustein einer lebendigen Gemeinde»

Petrus muss ein Sänger sein. Frühsommerwetter begleitete die Festveranstaltung des Männerchors Biessenhofen, der seine Hundertjahrfeier bewusst auf den Muttertag gelegt hatte. Es sollte an diesem Tag allen Müttern für das Verständnis gedankt werden, für die Zeit, die die Väter mit Chorproben und Auftritten in den vergangenen 100 Jahren verbracht haben.

Der Festzug hatte sich am Gasthof «Alte Post» gebildet. Angeführt von der Musikgesellschaft Altdorf zogen die zehn Fahnenabordnungen der Biessenhofener Vereine und die Vereinsmitglieder zur Kirche St. Georg. Neben allen drei Bürgermeistern hatten sich auch der scheidende Bundestagsabgeordnete Kurt Rossmanith, MdL Angelika Schorer und Landrat Johann Fleschhut nach Biessenhofen begeben, um dem Verein die Ehre zu erweisen.

In der Messe in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Der Gospelchor NJoy übernahm die musikalische Gestaltung. In der Predigt hob Pater Polykarp das wichtige Zusammenspiel des Klangkörpers eines Chores hervor. Dabei bilde sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das die Basis für gute Musik und ein gedeihliches Zusammenleben darstelle.

Zum Festakt im geschmückten Gemeindesaal wurden die Gäste vom Jubiläumschor mit einem Willkommenslied begrüßt. Danach ließ der Vereinsvorsitzende Ulf Speckamp die 100 Jahre seit der Gründung am 1. September 1909 Revue passieren. Insgesamt sieben Dirigenten hatte der Verein, wobei Georg Lang-Eurisch mit 50 Jahren schon fast rekordverdächtig lange den Taktstock schwang. Seit 2008 gibt mit Johanna Schmid-Eiband erstmalig eine Frau den Ton bei den zurzeit 32 aktiven Sängern an.

«Integrationskraft» der Musik

Bürgermeister Wolfgang Eurisch brachte als Schirmherr der Veranstaltung seine Freude darüber zum Ausdruck, dass es so viele Menschen in seiner Gemeinde gebe, die Verantwortung in Vereinsvorständen übernehmen. Zudem betonte er die «Integrationskraft» der Musik.

Landrat Johann Fleschhut überreichte dem Verein in Vertretung des Bundespräsidenten für herausragende Bemühungen um die Sangesfreuden die Zetler-Plakette. Gestiftet vom früheren Bundespräsidenten Theodor Heuss, werden mit dieser nach dem Dirigenten und Komponisten Karl-Friedrich Zetler (1758 bis 1832) benannten Plakette jährlich Gesangsvereine ausgezeichnet, die sich durch langjährige Chorarbeit große Verdienste erwarben. In seiner Laudatio erinnerte Fleschhut an die Aufgabe der Politik, den Geist in der Gesellschaft zu fördern. Dabei sei wichtig, dass Gesang und Musik - beginnend in der Kindererziehung - eine herausragende Rolle spielen. Musik ist «ein wichtiger Baustein» für eine lebendige Gemeinde, sagte Fleschhut, der früher selbst gesanglich aktiv war.

MdB Kurt Rossmanith erzählte, wie sein Vater nach der Vertreibung aus dem Sudetenland in Biessenhofen sein Gesangshobby weiter pflegte - und somit auch musikalisch eine neue Heimat fand.

Mit der Übergabe der Ehrenurkunden an Walter Schadel (25 Jahre Vereinsmitglied), an Xaver Eurisch und an den Schriftführer und früheren Vereinsvorsitzenden Josef Bischof für jeweils 50 Jahre durch den Präsidenten des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben, Jürgen Schwarz, klang die Veranstaltung aus.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019