Stadtentwicklung
Gesamtkonzept für die Kemptener Innenstadt: Historische Bausubstanz in der Promenadestraße bleibt erhalten

Das Kemptener 'Jahrhundertprojekt' nördliche Innenstadt jetzt doch anders weiterbetrieben als beschlossen: Statt zunächst nur den Stadtpark zu erneuern und dann nach und nach die vielen emotional diskutierten Großbaustellen im Umfeld abzuarbeiten, brütet die Verwaltung derzeit über einem Gesamtkonzept, dass spätestens im April fertig sein soll.

Dies bestätigte jetzt Oberbürgermeister Thomas Kiechle. Entscheidende Eckpunkte sind bereits klar und beeinflussen andere: Die Sparkasse wird ihre marode Tiefgarage nur sanieren und nicht wie zunächst verkündet erheblich vergrößern. Dadurch kann ein für die Stadtbibliothek angedachtes Gebäude auf der Zumsteinwiese kleiner ausfallen als bisher diskutiert. Und die Sparkasse wird beim geplanten Bau eines Geschäfts- und Wohnkomplexes entlang der Königsstraße die historische Bausubstanz in der Promenadestraße nicht antasten. Bei einer Sache bleibt alles beim alten: Mit dem Umbau des Stadtparks wird im Herbst begonnen, sagt Kiechle.

Alle Details zum Gesamtkonzept, dazu eine übersichtliche Grafik der geplanten Maßnahmen finden Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 24.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

  • <a href='http://www.all-in.de/servicecenter'>in den jeweiligen AZ Service-Centern</a>
  • <a href='http://www.all-in.de/aboservice/'>im Abonnement</a>
  • <a href='http://all-in.de/extern/epaper.php?datum=20180224&ausgabe=KE'>oder digital als e-Paper</a>
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ