Hotel Oberjoch
Gericht befasst sich mit Hotel am Oberjoch

Schnell ist in den Amtsstuben daran gearbeitet worden, das Feld für ein Vier-Sterne-Wellnesshotel im Bad Hindelanger Ortsteil Oberjoch zu bestellen. Vielleicht zu schnell. In 15 Monaten war alles durch. Mittlerweile nimmt sich aber das Verwaltungsgericht Augsburg des auf Kosten von 13 bis 15 Millionen Euro geschätzten Projekts eines Privatinvestors an. Dieser Tage fand sogar ein Ortstermin des Gerichts am Oberjoch statt.

Ein Nachbar, der eine unbebaute Wiese neben dem zukünftigen Hotel besitzt, hat das Landratsamt Oberallgäu als zuständige Behörde wegen der bereits ausgesprochenen Baugenehmigung verklagt. Der Bebauungsplan als Grundlage sei nicht gültig, argumentiert der Anwalt des vor Gericht gezogenen Geschäftsmanns aus dem Ruhrgebiet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen