Diskussion
Geplante Asylbewerberunterkunft in Kempten: Hilfsbereitschaft angemahnt

Ein Asylbewerberheim für 120 Flüchtlinge mitten in Stadt führt zu immer heftigeren Debatten. Während unmittelbare Anlieger des früheren Straßenbauamtes die Pläne weiter extrem kritisch sehen, mehren sich die Stimmen, die Verantwortung gegenüber Hilfsbedürftigen anmahnen.

In den Stadtratsfraktionen stören sich viele insbesondere an dem , der von einem möglichen 'Aufstand der Bevölkerung' sprach. CSU-Fraktionsvorsitzender Erwin Hagenmaier hofft vor allem auf das Verständnis der Kemptener, dass eine Unterkunft eingerichtet werden muss.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Siegfried Oberdörfer ist auch Integrationsbeauftragter im Stadtrat. Er hält das Straßenbauamt zwar für 'nicht ideal, aber für ein vorübergehendes Aufnahmelager immer noch besser geeignet als eine abgesperrte Unterkunft in der Kaserne'.

Die FDP-Fraktionsspitze hat eine Presseerklärung verfasst und zeigt sich 'erschrocken, wie aus Reihen der CSU Stimmung gegen hilflose Menschen geschürt wird. Wir wollen den Menschen, die in ihrer Heimat verfolgt, gefoltert und mit den unmenschlichsten Methoden umgebracht werden helfen, aber bitte nicht bei uns'.

Die ausführlichen Stellungnahmen der Stadtratsfraktionen lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 09.09.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen