Völkerverständigung
Genevieve und Dieter Titze aus Memmingen leben die deutsch-französische Freundschaft

Die deutsch-französische Freundschaft wird an diesem Wochenende auf Staatsebene in Ludwigsburg groß gefeiert (siehe auch Infokasten). Zwei, die diesen Gedanken seit Jahrzehnten im Alltagsleben in die Tat umsetzen, sind die Französin Genevieve Titze und ihr deutscher Mann Dieter. Sie sind seit 1975 miteinander verheiratet und leben in Memmingen. Die Titzes stehen beispielhaft für ein gutes Dutzend deutsch-französischer Ehepaare im Raum Memmingen.

Für die 64-Jährige und ihren 65 Jahre alten Mann ist die enge Beziehung zwischen den ehemaligen 'Erbfeinden' längst Normalität. Für das gute Verhältnis sei nicht zuletzt auch der rege Jugendaustausch verantwortlich, betont Genevieve Titze. Sie weiß, wovon sie spricht: Denn nach ihrem Abitur kam sie 1970 im Rahmen des Deutsch-französischen Jugendwerks nach Deutschland, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Ihr Weg führte sie damals zunächst von Antibes an der Côte d’Azur nach Dortmund.

In Frankfurt am Main arbeitete die junge Genevieve Hilbert anschließend in einer pharmazeutischen Firma. Und fasste den Entschluss, in Deutschland zu bleiben. Über Freunde lernte sie in der Bankenmetropole 1973 ihren heutigen Mann kennen.

Memmingen statt Südamerika

Dieser bewarb sich nach seinem Studium um einen Job im Ausland bei der Firma Metzeler. 'Uns schwebte Spanien vor, oder auch Südamerika', erzählen die Titzes schmunzelnd, 'schließlich verschlug es uns nach Memmingen'. Ruheständler Dieter Titze bekleidete bei Metzeler in Memmingen nahezu ein Vierteljahrhundert lang einen Managerposten.

Aus privater wie aus beruflicher Erfahrung sind die Titzes international geprägt und bezeichnen sich als Europäer. Das deutsch-französische Verhältnis liegt ihnen jedoch ganz besonders am Herzen. Ihr 1988 geborener Sohn besitzt beide Staatsbürgerschaften.

Genevieve Titze ist seit 1991 Vorstandsmitglied im Freundeskreis Memmingen-Auch und engagiert sich für junge Deutsche, die für eine gewisse Zeit nach Frankreich gehen wollen.

Kontakt: Wer sich für den deutsch-französischen Austausch interessiert, erreicht die Titzes unter (08331) 6 29 57.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen