Lechbruck / Prem
Gemeinsam löschen, gemeinsam retten

Ein Heustock in der Helmau brennt, fünf Personen werden vermisst. So lautete der Alarm für die Feuerwehren Prem und Lechbruck im Rahmen einer landkreisübergreifenden Übung. Die Zusammenarbeit klappte sehr gut, wie Kreisbrandmeister Anton Eicher aus Steingaden als Beobachter betonte. Und Prems Bürgermeister Herbert Sieber dankte den Verantwortlichen und Aktiven für die Sicherheit, die sie den Bürgern geben.

Die beiden Wehren waren schon kurz nach der Brandmeldung mit insgesamt sechs Fahrzeugen in die Helmau ausgerückt. Atemschutzträger aus Prem und aus Lechbruck retteten erst die vermissten Personen, die im Rauch eingeschlossen waren. Gleichzeitig bauten ihre Kameraden zwei Saugleitungen von 100 Metern beziehungsweise 400 Metern Länge von einem Bach her auf. Schnell hieß es «Wassermarsch» und die Löscharbeiten verliefen erfolgreich.

Kommandant Hugo Kleber von der Feuerwehr Prem war Einsatzleiter für die 28 Feuerwehrleute aus Prem und die 24 Floriansjünger aus Lechbruck. Ebenso wie Kreisbrandmeister Eicher war er mit der Leistung bei dieser Übung sehr zufrieden.

Neue Einsatzleitstelle

Im Zuge der neuen Einsatzleitstelle, die ab Januar 2010 ihren Betrieb aufnimmt, werden die benachbarten Feuerwehren aus den Landkreisen Ostallgäu und Weilheim-Schongau sicher öfters zum gemeinsamen Einsatz gerufen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen