Unterallgäu
Gemeindetag: Kritik an Konjunkturprogramm

Bei einer Versammlung des Unterallgäuer Gemeindetages wurde Kritik am Konjunkturprogramm laut. Die Bezirksvorsitzende, Bürgermeisterin Hildegard Wanner aus Höchstädt kritisierte, dass aufgrund der hohen Fördersätze von 87,5 Prozent leider viele Gemeinden leer ausgegangen seien.

Die Bezirksvorsitzende erläuterte das Verteilungsverfahren, an dem der Gemeindetag nur beratend teilgenommen habe. Das letzte Wort habe schließlich die Regierung von Schwaben gehabt. «Am Ende war die Enttäuschung groß», sagte Bürgermeisterin Wanner, weil die zu verteilende Summe siebenfach überzeichnet gewesen sei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen