Gemeinde will Mittagsbetreuung in der Schule anbieten

Waal | kah | An der Grundschule in Waal könnte es ab dem neuen Schuljahr 2007/08 eine Mittagbetreuung geben. Der Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend einstimmig, den Eltern dieses Angebot zu unterbreiten.

Nun liegt es an den Müttern und Vätern. Denn nur, wenn mindestens acht Kinder verbindlich angemeldet werden, wird das Angebot tatsächlich realisiert, ansonsten gibt es keine staatlichen Zuschüsse.

Die Eltern von 17 Kindern hatten ursprünglich Interesse an einer Mittagbetreuung in Waal angemeldet, acht Kinder wurden bislang angemeldet - die Eltern wussten da jedoch noch nicht, welche Kosten auf sie zukommen.

Aufsicht und spielerische Tätigkeiten bis 13 Uhr

In der Mittagsbetreuung an der Waaler Grundschule sollen die Mädchen und Buben nach Schulschluss bis 13 Uhr an der Grundschule beaufsichtigt und spielerisch beschäftigt werden. Die Gemeinde müsste hierfür pro Monat und Kind 25 Euro verlangen und Personal anstellen. Der Freistaat unterstützt das Projekt mit rund 3300 Euro, 4300 Euro blieben (abzüglich der Elternbeiträge) als Restkosten bei der Gemeinde.

Dieses 'Defizit von Anfang an' sah Dr. Christian Alex als 'Problem'. 'Das hätten wir nicht, wenn wir uns beim großen Bauhof nicht so hoch verschulden würden', entgegnete Christa Völk.

Sie plädierte dafür, den Eltern das Angebot zu unterbreiten, 'dann werden wir ja sehen, was zurückkommt.'

'Soziale Angebote sind immer defizitär'

Soziale Angebote seien 'immer defizitär', meinte Katrin Mohrenweis. Ebenso wie Völk sprach sie sich eindeutig für die Mittagsbetreuung aus. 'Gerade diese Projekte sind förderwürdig', betonte auch Völk: 'Wir wollen eine junge, kinderreiche Gemeinde sein. In diesem Zusammenhang ist so ein Angebot entscheidend für das Wesen einer Gemeinde.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020