Soziale Stadt
Geld für Sankt Manger Jugendarbeit wird knapper

2Bilder

Es trifft vor allem die Projekte für die Sankt Manger Jugendlichen. Sozial-integrative Jugendarbeit an der Robert-Schuman-Schule? Nicht mehr finanziert. Längere Öffnungszeiten im Jugendtreff und mobile aufsuchende Jugendarbeit? Mittlerweile ausgelaufen. 'Dabei sind die Jugendlichen einer der Schwerpunkte unserer Arbeit', sagt Stadtteilmanager Oliver Stiller.

Wie berichtet, hat der Bund die Mittel für das Förderprogramm 'Soziale Stadt' gekürzt, das in Sankt Mang seit inzwischen vier Jahren läuft und die Situation im Stadtteil verbessern soll. Und dies auch tatsächlich tut, wie es im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt hieß.

Denn, so hat Berater Dr. Sven Fries im Auftrag der Stadt herausgefunden: 'Es ist Aufbruchstimmung zu spüren.' Mehrere Projekte hätten inzwischen 'laufen gelernt' – so zum Beispiel die Stadtteilzeitung, die fast ausschließlich ehrenamtlich betreut wird.

Für seine Untersuchung hatte Fries unter anderem die Sankt Manger selbst, die Polizei, Vereinsvorsitzende und Schulrektoren aus dem Stadtteil befragt.

Was aber wird aus den Projekten, für die künftig keine Mittel mehr fließen – zum Beispiel aus der Arbeit an der Robert-Schuman-Schule, die bislang die Regierung von Schwaben schulterte? 'Hier und da', so deutete Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer in der Sitzung an, werde wohl künftig die Stadt einspringen – wenn auch nicht komplett.

Deshalb müsse man versuchen, neue Fördertöpfe anzuzapfen. Das hörte SPD-Stadtrat Ludwig Frick gerne: 'Die sozial-integrativen Maßnahmen sind genauso wichtig wie die baulichen', meinte er. Am 25. Oktober soll der Jugendhilfeausschuss über die Jugendprojekte beraten.

Viele Projekte der 'Sozialen Stadt' Sankt Mang laufen aus Expertensicht sehr gut – dazu gehört die Stadtteilzeitung, die hauptsächlich von einem ehrenamtlichen Redaktionsteam betreut wird. Foto: Martina Diemand

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen