Fördermittel
Geld für den Neubau: Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Neugablonz erhält Förderung

Glasmaler, Graveur, Gold- und Silberschmied: In diesen vier Bereichen bildet die Schmuckfachschule in Kaufbeuren-Neugablonz aus.

Dabei verbindet sie die traditionelle handwerkliche Ausbildung mit digitaler Technik und Design - und ist damit bundesweit einzigartig. Doch das Gebäude der Schule ist 65 Jahre alt, und mittlerweile auch zu klein. Es muss umgebaut und erweitert werden. Alleine kann die Stadt Kaufbeuren die Kosten für die Baumaßnahmen aber nicht stemmen, es braucht einen Zuschuss vom Freistaat Bayern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen