Gasthof Sonne wird abgerissen

Scheidegg | sen | Schon heuer im Herbst rücken die Bagger an, um den ehemaligen Gasthof 'Sonne' an der Blasenbergstraße abzureißen. Das Gebäude ist im Gemeindebesitz. Auf dem Gelände entsteht ein Gebäudekomplex mit einer Gesamtnutzfläche von 1400 Quadratmetern, die sich in eine ebenerdige Gewerbefläche von 400 Quadratmetern und 14 Eigentumswohnungen in den beiden Obergeschossen sowie im Dachgeschoss mit insgesamt 1000 Quadratmetern aufteilen. Die Kfz-Stellplätze werden in einer Tiefgarage untergebracht.

Für Bürgermeister Ulrich Pfanner ist dieses Grundstück eine 'wichtige Nahtstelle' zum Ortskern. 'Was hier machbar ist, muss unbedingt auch für das Ortsbild verträglich sein', so der Rathauschef.

Verwirklicht wird das Projekt mit einer Investitionssumme von 2,5 Millionen Euro vom Lindenberger Stadtentwickler Heiner Bathelt als Bauherr sowie dem Architekten Leopold Mohr aus Kempten. Für das Projekt fließen auch Mittel aus der Städtebauförderung. Die barrierefrei zu erreichenden 2- bis 3-Zimmer-Eigentumswohnungen haben eine Wohnfläche von 65 bis 75 Quadratmetern und sollen zwischen 120 000 und 140 000 Euro kosten.

Die Gewerbeflächen im Erdgeschoss können teilweise gemeindlich genutzt werden. Bürgermeister Pfanner: 'Diese öffentlichen Flächen brauchen wir zur Mittagsbewirtung unserer Schul- und Kindergartenkinder.'

Im Zuge des Neubaus wird die Blasenbergstraße um etwa 2,50 Meter nach Südosten zum Hang hin verschoben. Zudem entstehen auf dem Gelände des ehemaligen Ätzwerkes 14 öffentliche Stellplätze sowie vier Doppelhaushälften. Die Freifläche vor dem neuen Gebäudekomplex erhält den Charakter eines öffentlichen Platzes. Bereits im Herbst 2008 soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019