Kaufbeuren
Für toten Vater Rente kassiert

Er verschwieg der Rentenversicherung mehr als zwei Jahre lang den Tod seines betagten Vaters und kassierte so zu Unrecht über 25000 Euro. Jetzt wurde ein 59-jähriger Akademiker vor dem Kaufbeurer Amtsgericht wegen Betrugs zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Der geständige und reuige Angeklagte, der bereits mit der Rückzahlung der Schadenssumme begonnen hat, wurde außerdem zur Raten-Zahlung der Restschuld von rund 16000 Euro verurteilt.

Die Motive des Angeklagten wurden nach dem Geständnis nicht weiter erörtert, es klang aber an, dass der Mann finanzielle Probleme hatte. Als im Sommer 2005 sein Vater verstarb, um dessen Geldangelegenheiten er sich bis dahin gekümmert hatte, machte er keine Mitteilung an die Rentenkasse. Deren Leistungen liefen weiter, bis der Betrug über zwei Jahre später durch eine Routineabfrage aufflog. Der Angeklagte gab sofort ein umfassendes Schuldeingeständnis ab und einigte sich mit der Kasse auf eine Rückzahlung.

Die ursprünglich von ihm angebotenen 1000-Euro-Raten seien allerdings «zu optimistisch» gewesen, erklärte der 59-Jährige. Er habe deshalb noch nicht so viel zurückzahlen können, wie ursprünglich beabsichtigt. «Im Bestreben, die Sache schnell zu erledigen» habe er die Abtretung seiner eigenen Rentenansprüche angeboten - was die Rentenversicherung abgelehnt habe. Derzeit bezahle er 500 Euro pro Monat. In der Bewährungsauflage erhöhte der Richter die Rate auf 750 Euro - «damit der Angeklagte die Verurteilung spürt und damit die Restschuld innerhalb der dreijährigen Bewährungszeit getilgt werden kann.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen