Kempten
Für seine Fans passt der Bärlauch fast überall dazu

Der eine liebt ihn, der andere wendet sich mit Grauen ab. Ja, bei diesem zarten Pflänzchen teilen sich die Meinungen. Die Rede ist natürlich vom Bärlauch, der in diesen Frühlingswochen in aller Munde ist - als Gaumenschmaus gelobt, oder als «Knofelstinker» beschimpft. Was Händler und Kunden auf dem Wochenmarkt vom Bärlauch halten? Die AZ hat sich umgehört, und Rezepte gesammelt.

10 Uhr, auf dem Wochenmarkt: Claudia Röck steht hinter dem Gemüsetresen der Biogärtnerei Bayrhof, die Stirn in Falten, schreibt die Aushilfsverkäuferin den Kassenzettel für eine Stammkundin. Die hat an diesem Markttag querbeet Frühlingsgemüse eingekauft und steckt jetzt noch fünf Büschel Bärlauch in ihren Einkaufskorb. «Weil ich mich jeden Tag freu, wenn ich meinen Quarkaufstrich, die Soßen- und Nudelgerichte mit Bärlauch verfeinern kann», verrät Franziska Kruse. Außerdem ist die Kundin überzeugt davon, dass dieses grasgrüne Pflänzle nicht nur gut schmeckt, sondern auch «unbandige Kräfte fürs Gesundsein hat.»

Derweil bedient Claudia Röck schon die nächsten Marktbesucher, die Schlange stehen, um auch noch ein paar Bärlauchbüschel zu ergattern. Und nebenbei gilt es immer wieder dieselben Fragen zu beantworten. Ob auch wirklich keine giftigen Blätter von Herbstzeitlose oder Maiglöckchen zwischen den Bärlauchblättchen stecken könnten? Und immer wieder lächelt die blonde Verkäuferin freundlich und erklärt, dass jedes angebotene Bärlauchsträußle auf dem Gärtnereigelände «vom Gärtner selbst gesetzt wurde».

11.45 Uhr: Soeben reicht Verkaufskollege Konrad Schröpfer das letzte Büschel des zartgrünen Zwiebelgewächses einer Kundin zu. Und diese strahlt über das ganze Gesicht und verrät, dass sie «quer über den Wochenmarkt nirgend mehr au bloß a Blättle Bärlauch kriegt hat».

Als Annette Placht aus Lenzfried stellt sie sich vor und kommt gleich ins Schwärmen, als sie ihre Bärlauchrezepte aufzählt: zu Salzkartoffeln, zu Fisch und Nudeln, als Pesto und als Marinade zum Grillfleisch.

Ja, wer jetzt über den Wochenmarkt spaziert, braucht nur der Nase nach zu gehen, um Schmankerl mit Bärlauch zu entdecken und wer den Knofelgeschmack etwas zarter mag, kann zu Salami, Käse oder sämigem Pesto greifen, die alle mit dem «bärigen» Lauchgewächs gewürzt sind. Übrigens: Auch Kässpätzle werden zusammen mit Bärlauch-Pesto angeboten.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019