Alter Friedhof
Für Sanierung der Gräber fehlt Geld

89 Gräber auf dem Alten Friedhof in Memmingen warten auf ihre Sanierung. Jedoch fehlt derzeit das dafür notwendige Geld: «Wir wissen, dass diese Aufgabe bevorsteht. Aber noch ist nicht absehbar, wann wieder Geld bereitliegt», sagt Stadtkämmerer Jürgen Hindemit auf Nachfrage unserer Zeitung. Im diesjährigen Haushalt sei für den Bauabschnitt kein Geld vorgesehen.

Auch die Höhe der Kosten sei noch nicht absehbar. «Je länger man wartet, desto teurer wird es», sagt Dr. Christa Koepff, Vorsitzende des Fördervereins Alter Friedhof. Indes wurden Bauphase eins und zwei auf dem Alten Friedhof bereits abgeschlossen - die zweite im Frühjahr vergangenen Jahres, nachdem Arbeiter 93 der insgesamt 202 Gräber renoviert hatten. Die Kosten beliefen sich auf 490000 Euro. Der Alte Friedhof wurde vor 90 Jahren als Grabstätte geschlossen und wird heute als Parkanlage genutzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020