Coronavirus
Fünf Bewohner und neun Mitarbeiter in Seniorenheim in Waal infiziert

Im Senioren- und Pflegeheim im Ostallgäuer Waal haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert
  • Im Senioren- und Pflegeheim im Ostallgäuer Waal haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert
  • Foto: Alexandra Hartmann
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter im Senioren- und Pflegeheim in Waal mit dem Corona-Virus infiziert. Ein erkrankter Bewohner des Heims ist mittlerweile verstorben. Wie Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu gegenüber der AZ angibt, litt der Erkrankte an "schweren Vorerkrankungen im Endstadium." 

Demnach seien zwei der Infizierten momentan im Heim isoliert, die anderen Beiden befinden sich momentan im Krankenhaus. Laut AZ wurde der Gesundheitszustand der Infizierten am Dienstag "als stabil bezeichnet." Alle infizierten Bewohner seien über 80. 

Obwohl sich die positiv getesteten Mitarbeiter derzeit in häuslicher Quarantäne befinden, sei die Versorgung der Bewohner weiterhin sichergestellt, so Brandl. Alle Mitarbeiter und Bewohner werden jetzt ebenfalls auf eine Infizierung getestet. Über eine Schleuse und in Schutzausrüstung versorgen die Pflegerinnen und Pfleger die erkrankten Bewohner weiter. Brandl teilt mit: Einen Mangel an Schutzausrüstung gebe es im Heim nicht. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 01.04.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ