Wetter
Frühlingshafter und niederschlagsreicher Januar im Allgäu

Burglind, Evi, Friederike: Der Januar 2018 brachte nicht nur viele Stürme, sondern auch ungewöhnliche Regen- und Schneemengen. 'Verbreitet fiel im Allgäu das Zwei- bis Dreifache der üblichen Niederschlagsmengen in einem Januar', sagt Meteogroup-Chefmeteorologe Joachim Schug.

So wurden beispielsweise in Balderschwang im Januar bisher 335 Liter Niederschlag pro Quadratmeter registriert, auf dem Nebelhorn waren es sogar über 400. Entsprechend liege in den Hochlagen auch doppelt so viel Schnee wie sonst um diese Jahreszeit üblich.

Das Wetter im am Mittwoch zu Ende gehenden Januar war aber auch aus einem anderen Grund bemerkenswert: Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war nur der Januar 2007 noch etwas milder. Dabei ziehen Meteorologen zum Vergleich den Referenzzeitraum von 1961 bis 1990 heran.

Ob der Winter nochmal zurückkommt, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 30.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen