Fröhlich gestimmt

Biessenhofen | kg | 'Mal ernst - mal heiter' hieß das Motto des Herbstkonzerts, zu dem der Männerchor Biessenhofen und der St.-Wolfgangs-Chor Lengenwang in den Festsaal Biessenhofen eingeladen hatten. Die Dirigenten Johanna Schmid-Eiband und Dr.Klaus Reiß vom Männerchor und Ludwig Huber vom St.Wolfgangs-Chor hatten einen bunten Melodienreigen zusammengestellt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Herbert Fitz für 50-jährige Chor-Mitgliedschaft geehrt.

'Lasst uns die Freude einladen und den Alltag abladen' sprach Ulf Speckamp, der mit Christine Jakele durch den Abend führte. Im bunten Melodienstrauß des Männerchors erklangen unter anderem zwei Lieder aus dem italienischen Sprachraum in Anknüpfung an die Verbindung zum Coro San Romedio. Dass der Chor auch im Dialekt gut beschlagen ist, kam bei den Liedern 'D´Frau will ins Städtle gau' und 'I hau amol a Schätzle g´het' zum Vorschein. Nach der schwäbischen Mundart erklang die Hommage an das Bayernland 'Es muss ein Sonntag g´wesen sein, als unser Bayernland entstanden ist'. Dafür gab es anhaltenden Beifall. Johann Brugger als Solist ließ bei dem Lied 'Die Uhr' aufhorchen.

Fünfzehn Sängerinnen dominieren den gemischten Chor aus Lengenwang. Er trat den Beweis an, dass Klassiker wie Beethoven, Brahms oder Händel auch fröhliche Lieder komponiert haben. Beispielsweise 'Das Flohlied' oder 'Ungarischer Tanz Nr. 6'. Neben diesen und anderen Melodien ließ der gemischte Chor auch eine irische Volksweise und als Zugabe einen Gospelsong aus Südafrika erklingen.

Eine große Herausforderung für beide Chöre war die gemeinsam gesungene Melodie 'Der 43. Psalm' von Felix Mendelssohn-Bartholdy und am Schluss erklang gemeinsam 'Kein schöner Land in dieser Zeit' als Spiegelbild der fröhlichen Stimmung an diesem Abend im Festsaal.

Bernd Hannich als Vorsitzender des Männerchors hatte für die Dirigenten Blumensträuße und für die Organisatoren Geschenke parat. Da der Vorsitzende des Sängerkreises Ostallgäu, Pfarrer Günther Rehle, erst verspätet erschien, übernahm seine Vertreterin Hildegard Hannich die Aufgabe, Herbert Fitz für 50 jährige Mitgliedschaft zu ehren. Bürgermeister Erwin Fahr schloss sich dem Dank an. Geehrt wurden auch Hermann Fischer für 35 jährige Mitgliedschaft und Dr. Klaus Reiß für zehnjährige Dirigententätigkeit in Biessenhofen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen