Friedrichshafen
Friedrichshafen trifft in Volleyball- Champions- League auf Innsbruch

Der VfB Friedrichshafen trifft im Achtelfinale der Volleyball-Champions-League auf den österreichischen Meister Hypo Tirol Innsbruck. Das ergab die Auslosung am Nachmittag in Luxemburg. Im Siegfall wäre im Viertelfinale voraussichtlich das italienische Topteam von Lube Banca Macerata der Gegner, der auf die Slowenen aus Bled trifft. 'Das ist keine unangenehme Auslosung, aber wir sollten trotzdem gewarnt sein. Kein Team ist zu unterschätzen', sagte Stelian Moculescu, Trainer des Teams vom Bodensee.

Gegen Innsbruck spielen Georg Grozer und Co. am 10. Februar zuerst daheim, eine Woche später folgt das Auswärtsspiel in Österreich. Klares Ziel ist das Erreichen der Endrunde am 10. und 11. April im polnischen Lodz. Der ungeschlagene Bundesliga-Tabellenführer spielt seit 1999 durchgehend in der Champions League. Viermal erreichte das Team das Final Four und feierte 2007 mit dem Gesamtsieg den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Sein letztes Vorrundenspiel in der europäischen Königsklasse hatte Friedrichshafen mit seiner B-Mannschaft gegen Copra Piacenza 0:3 (15:25, 18:25, 22:25) verloren. Die Niederlage hatte aber für Friedrichshafen nur statistischen Wert, mit vier Siegen und zwei Niederlagen reichte es trotzdem zum Gruppensieg.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019