Kempten
Friedlich, fröhlich, Festwoche

Josef Mayr war gestern am späten Nachmittag ein «zufriedener, ein fast begeisterter Bürgermeister.» Grund seiner Zufriedenheit: die zurückliegenden «zehn fröhlichen, ausgelassenen und friedlichen Tage» der 60. Allgäuer Festwoche in Kempten.

Mit an die 174000 Tages- und Abendbesuchern lag man zwar heuer trotz eines Messetages mehr um gut 2000 unter der Vorjahreszahl. Doch angesichts der bis Donnerstag herrschenden Temperaturen zeigten sich die Festwochen-Macher mehr als zufrieden: «Bis Donnerstagabend habe ich noch nicht daran geglaubt, dass wir bei den Tagesbesuchern die 100000er Grenze knacken werden», sagte der nach 25 Jahren scheidende Organisationsleiter Heinz Buhmann. Doch dank der «großartigen Finaltage», ergänzte Nachfolgerin Martina Dufner-Wucher, habe man die Schallgrenze doch noch erreicht. «Damit gehört die Festwoche weiterhin zu den führenden Verbrauchermessen in Deutschland», freute sich Mayr.

Die Zahl der Abendbesucher habe sich bei rund 71000 eingependelt - mehr sei logistisch und platzmäßig auch gar nicht zu stemmen: «Die Festwoche war wieder die Party-Meile im Allgäu.»

Bewährt hat sich Mayrs Ansicht nach das verbesserte Sicherheits- und Jugendschutzkonzept der Festwoche. So sei das nun unter einem Dach zusammengefasste Sicherheitszentrum mit Polizei, Sicherheitsdienst, Feuerwehr und Rotem Kreuz allenthalben gelobt worden. Die Verstöße gegen die verschärften Jugendschutz-Maßnahmen hätten sich «in erfreulichen Grenzen gehalten, wenn man die Größe der Veranstaltung berücksichtigt.» Eine Einschätzung, die die Polizei teilt: Trotz einzelner Exzesse - quer durch alle Altersschichten - falle die vorläufige Bilanz zufriedenstellend aus.

Zufrieden zeigte sich laut Mayr auch die Mehrzahl der Aussteller. Voll unterschreiben kann das einer von ihnen, der Immenstädter Optiker Bori Kössel. Für den Sprecher des Zusammenschlusses «Oberallgäu-Partner» gibt es nach zehn Tagen am Stand und acht Abenden im Zelt jetzt nur noch ein Ziel: Ab in den Flieger, ab in den Urlaub.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen