Oberallgäu
Freiwilligen-Agentur baut Netzwerk im ganzen Landkreis aus

2Bilder

Suchen Sie als Oberallgäuer Verein Helfer für ein Fest, für eine kostengünstige Reparatur oder jemanden, der eine Jugendgruppe betreut? Würden Sie als gestandener Erwachsener gerne einen jungen Menschen an die Hand nehmen und ihn ein Stück auf seinem Weg begleiten? Oder ist eine gemeinnützige Einrichtung für ihre Dienstleistungen auf freiwillige Helfer angewiesen und suchte bisher vergebens nach Mistreitern? Dann gehört man genau zum Kreis derjenigen, über deren Anruf sich Monika Graf freuen würde.

Graf ist als Leiterin der Freiwilligen-Agentur Oberallgäu seit Januar hauptberuflich dafür zuständig, Helfer und Hilfsbedürftige zueinander zu bringen. Zurzeit ist sie dabei, ein Netzwerk für alle Gemeinden im Oberallgäu zu knüpfen. Nachdem der Verein «Regionalentwicklung Oberallgäu» den Ausbau der Freiwilligen-Agentur als förderwürdig erachtet hat, wird das Projekt nun auch ganz offiziell aus dem Leader-Programm der Europäischen Union (EU) bezuschusst.

Um das gesamte Allgäu betreuen zu können, ist eine ergänzende Außenstelle geplant: «Seit 2006 haben wir ein Büro in Sonthofen und seit 2007 in Immenstadt. Aber wir werden ein weiteres im nördlichen Landkreis eröffnen», kündigt die seit neun Jahren bei der Caritas Kempten-Oberallgäu angestellte Betreuerin an.

Deren Geschäftsführer Uwe Hardt ist davon überzeugt, dass mittelfristig das Langzeit-Engagement Einzelner in Vereinen ausstirbt. Deswegen sei es umso wichtiger, die solidarische Bürgergesellschaft auszubauen. «Die Freiwilligen-Agentur versteht sich als Entwicklungszentrum dafür», sagt Hardt. Die Bereitschaft zum Engagement sei nämlich keineswegs selbstverständlich, sondern müsse gepflegt und gefördert werden: «Diejenigen, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren, möchten nicht nur helfen, sondern auch Kontakte knüpfen und Anerkennung für sich daraus ziehen.» Auch sollen keine Hauptamtlichen ersetzt oder verdrängt werden, sagt Hardt. Vielmehr soll Engagement ergänzt werden.

Der Caritas-Geschäftsführer betont, dass der Einsatz Einzelner für ein Projekt oder eine Einrichtung «auch für ein paar Monate» denkbar sei. Im Blick haben Hard und Graf in Zukunft dabei durchaus auch Arbeitslose. «Erstaunlicherweise melden sich aber immer wieder Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte bei mir», freut sich die Leiterin der Initiative. Inhaltlich ist sie zunächst offen in alle Richtungen und möchte keine Grenzen setzen. Sowohl neue Projekt-Ideen könnten angemeldet werden als auch einfach die Bereitschaft, eine Aufgabe zu übernehmen, sagt Monika Graf.

Um im Einzelfall die richtige Beschäftigung zu finden, führt sie zuerst ein Beratungsgespräch mit den Interessenten. «Außerdem stehe ich während des gesamten Einsatzes als Ansprechpartnerin zur Verfügung», versichert Graf. Die Agentur bietet immer wieder auch Veranstaltungen zur Weiterbildung für freiwillige und hauptamtliche Mitarbeiter an.

Kontakt: Die Freiwilligen-Agentur Oberallgäu ist in der Sonthofer Grüntenstraße 8 erreichbar unter Telefon 08321/6076-213, immer dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung. Die Daten für Immenstadt (Marienplatz 12, Schloss): Telefon 08323/999-381 donnerstags von 9 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen