Gedenken an Verstorbene der Pandemie
Freistaat ordnet Trauerbeflaggung an öffentlichen Gebäuden in ganz Bayern an

In Bayern ist am Dienstag Trauerbeflaggung angeordnet.
8Bilder
  • In Bayern ist am Dienstag Trauerbeflaggung angeordnet.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

An den staatlichen Dienstgebäuden und den Gebäuden der Gemeinden, Landkreise und anderer Behörden in Bayern hängen am heutigen Dienstag die Flaggen auf halbmast. Der Grund: Mit diesem symbolischen Akt gedenkt der Freistaat an die Verstorbenen der Corona-Pandemie.

Auch im Allgäu tragen viele Gebäude Trauerbeflaggung. Neben den Polizeiinspektionen ist beispielsweise auch am Wasserwirtschaftsamt in Kempten die Fahnen auf halber Höhe. Auch viele Gemeinden, Landkreise folgen der Vorgabe: An den Rathäusern in Memmingen und Kempten sind die Europa-, Deutschland- und Bayernflagge mit Trauerflor versehen.

Gedenkveranstaltung im Bayerischen Landtag

Am Dienstagnachmittag wird zudem eine Trauer- und Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Corona-Pandemie im Bayerischen Landtag stattfinden. Die Abgeordneten gedenken gemeinsam mit den Mitgliedern der bayerischen Staatsregierung der etwa 13.000 Corona-Opfern in Freistaat.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ